„Die Burgherrin“-Saga von Roland Mueller

29. Mai 2017
dotbooks

Lesetipp Mueller Die Burgherrin Die Kinder der Burgherrin Das Vermächtnis der BurgherrinMichelle Landau, Lektorat, stellt DIE BURGHERRIN, DIE KINDER DER BURGHERRIN und DAS VERMÄCHTNIS DER BURGHERRIN von Roland Mueller vor:

 

Ob Fasching oder Halloween, das Burgfräulein war schon immer eines meiner Lieblingskostüme. Ein schönes Kleid, eine elegante Frisur und vor allem die Vorstellung, eine edle Dame zu sein, die eigentlich nicht mehr zu tun hat, als schön auszusehen und Ritterherzen schmelzen zu lassen. Zumindest dachte ich mir das früher so, in Kindergartentagen. Inzwischen weiß ich natürlich, dass diese Vorstellung mit der Realität nicht viel gemein hat. Wie es damals wirklich zuging, zeigt auch unser Autor Roland Mueller mit seiner historischen Trilogie rund um DIE BURGHERRIN sehr eindrucksvoll.

Im späten 15. Jahrhundert, das dunkle Mittelalter neigt sich langsam dem Ende entgegen, muss Gräfin Eleonore von Greifenberg nach einem Schicksalsschlag viel mehr sein als nur ein hübsches Burgfräulein. Nach dem Tod ihres Mannes bleibt sie mit der Verantwortung für ihre Familie, die hoch verschuldete Burg und ein Lehen voll unzufriedener Untertanen allein zurück. Ihre eigenwilligen Töchter un mehr als unterschiedlichen Söhne Wolf und Frieder machen es der Burgherrin nicht leicht, die Kontrolle zu behalten. Doch Eleonore verschafft sich mit ihrer zupackenden und dennoch anmutigen Art schnell Ansehen und wird zu einer geachteten und respektierten Herrin.
Dennoch währt der Frieden nicht lange: Im Lehen werden immer mehr rebellische Stimmen laut, Krieg und Unheil bedrohen das Volk und die Burg – und auch die Familie von Greifenberg selbst droht zwischen Schicksalsschlägen und einem blutigen Bruderkrieg zu zerreißen …

Mueller, Die Burgherrin 1Ich will gar nicht zu viel verraten von der spannenden und dramatischen Geschichte, die sich in DIE KINDER DER BURGHERRIN und DAS VERMÄCHTNIS DER BURGHERRIN um Eleonore und ihre Familie entfaltet. Besonders fasziniert hat mich, dass jeder der Charaktere seinen eigenen Weg geht, sich im Laufe der Trilogie weiterentwickelt – teilweise unerwartete Wendungen vollführt – und am Ende doch alles zusammenfließt. Dabei hat der Leser es hier bei Weitem nicht nur mit strahlenden Helden und feinen Fräuleins zu tun. Roland Mueller hat Charaktere geschaffen, die nicht perfekt sind, die Fehler machen, die vielleicht daraus lernen, vielleicht aber auch daran zu Grunde gehen. Und genau das hat mich über alle drei Romane hinweg durchgehend gefesselt – von den nervenaufreibenden Cliffhangern mal ganz zu schweigen.
Denn darin steht DIE BURGHERRIN den großen Fernsehserien in nichts nach – man könnte die dramatische Trilogie als das „Downton Abbey“ des Mittelalters bezeichnen, denn diese Romane machen mindestens genauso süchtig!

Mueller, Die Burgherrin 3

Nachdem ich nun die letzte Seite gelesen habe, hat sich mein Bild eines Burgfräulein also grundlegend geändert. Von wegen, nichts als schön aussehen! Die starke und eindrucksvolle Figur der Burgherrin Eleonore hat mich zutiefst beeindruckt und ich verspreche, Ihnen wird es genauso gehen.

DIE BURGHERRIN, DIE KINDER DER BURGHERRIN und DAS VERMÄCHTNIS DER BURGHERRIN von Roland Mueller
jetzt kaufen und genießen – überall,
wo gute eBooks angeboten werden,
und natürlich auch auf unserer WEBSITE,
wo das eBook für Sie im Mobi-Format für den Kindle und als ePub für alle anderen Lesegeräte bereitsteht.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *