Sissi Flegel im Interview zu „Die Geheimnisse der Sommerfrauen“

22. September 2017
dotbooks

Flegell, Die Geheimnisse der Sommerfrauen 2„Die Geschichten vier so temperamentvoller Frauen mussten sich einfach im Sommer abspielen – wenn es nicht nur draußen heiß ist, sondern auch die Gefühle hochkochen.“

Ein Gespräch mit unserer Autorin Sissi Flegel über die Pleiten und Pannen des Lebens, die Macht von Freundschaft und ihren Roman DIE GEHEIMNISSE DER SOMMERFRAUEN:

Liebe Sissi Flegel, in Ihrem Roman DIE GEHEIMNISSE DER SOMMERFRAUEN stehen vier beste Freundinnen im Mittelpunkt. Was macht für Sie eine solche Freundschaft aus?

Sissi Flegel: „Zusammenhalt natürlich, Hilfe anbieten, wenn die Freundin mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat oder im Begriff steht, sich in etwas zu verrennen. So wie bei Claudia, als sie von ihrer Schwangerschaft erfährt und dringend den guten Zuspruch und Rat ihrer besten Freundinnen benötigt. Oder auch als Heiderose wegen des anstehenden Gartenwettbewerbs völlig den Kopf verliert und Mutter Natur und deren Unberechenbarkeit keinen Platz einräumen will. In solchen Momenten zeigt sich, wie ich finde, der Wert einer wahren Freundschaft, denn man muss einer Freundin auch mal sagen können, dass sie gerade das Wesentliche aus den Augen verliert – und dass die Welt sich auch am nächsten Tag noch weiterdreht. Die Möglichkeit für Ehrlichkeit sollte in einer guten Freundschaft ebenso gegeben sein wie Respekt vor der Meinung der Freundin. Dabei sollte man jedoch stets gemeinsam über die Pleiten und Pannen des Lebens lachen können.“

Geben Sie uns einen Vorgeschmack auf die Geheimnisse, die Ihre vier Sommerfrauen umtreiben?

Flegell, Die Geheimnisse der Sommerfrauen 3bSissi Flegel: „Margret, die Frau des Bürgermeisters, kocht leidenschaftlich gerne. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass sie aufgebrachte Gemüter mit einem guten Essen besänftigen kann – und das nutzt sie schamlos für ihre Zwecke. Doch leider lässt sich die Aufmerksamkeit ihres Ehemanns damit nicht mehr so leicht ködern. Dafür muss sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen – doch was das ist, verrate ich hier nicht … Claudia hingegen ist ein Freigeist: Sie lebt zwar für ihr Weingut, aber denkt nicht mal im Traum daran, als junge Witwe von 37 Jahren das Leben einfach vorüberziehen zu lassen. Stattdessen greift sie nach Lust und Laune zu – auch bei Männern. Turbulenzen in Sachen Liebe sind also vorprogrammiert. Simone versucht währenddessen, zwischen ihrem Job als Lehrerin und ihrer Verantwortung als Stiefmutter von zwei pubertierenden Töchtern die Balance zu finden. Doch sie kommt ins Trudeln, als plötzlich die Ex-Frau ihres Mannes und Mutter der Mädchen bei ihr auftaucht und verkündet, sie wolle nun ein trautes Heim in ihrer Nähe finden. So ist auch Simone gezwungen, zu besonderen Mitteln zu greifen …“

Warum haben Sie ausgerechnet den Sommer für Ihre Erzählungen über DIE GEHEIMNISSE DER SOMMERFRAUEN ausgewählt?

Sissi Flegel: „Der Sommer ist MEINE Jahreszeit, denn ich bin nicht nur von Sternzeichen Löwe, sondern lebe während des Sommers praktisch im Freien: sei es im Garten, auf der Terrasse oder im Schwimmbad. Ein leckeres Eis, ein kühles Glas herrlich perlenden Weins, oder einfach das schöne Gefühl von Sommerregen auf der Haut: Wunderbare Möglichkeiten zur Abkühlung bieten sich bei heißen Temperaturen zuhauf. Diese Erfahrung von Leichtigkeit und Sinnlichkeit wollte ich in meine Erzählungen über die Sommerfrauen unbedingt einbinden. Und die Geschichten vier so temperamentvoller Frauen mussten sich einfach im Sommer abspielen – wenn es nicht nur draußen heiß ist, sondern auch die Gefühle hochkochen. Das heißt aber nicht, dass das aufregende Leben der vier Freundinnen im Herbst und Winter nicht weitergeht!“

 

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *