„ZWEIGESTIRN“ – Ein Roman über eine handfeste Männerfreundschaft

8. Januar 2018
dotbooks

Lesetipp Mersch-Könighausen ZweigestirnTimothy Sonderhüsken, Programmleiter, stellt ZWEIGESTIRN von Thomas Mersch & Tobias Königshausen vor:

Es gibt bessere Orte, um emotional zu werden, als einen Bus im morgendlichen Berufsverkehr. Aber manchmal kann man das nicht kontrollieren. Und so saß ich im 53er zwischen Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit waren, und peinlich berührt wegsahen, während mir die Tränen über die Wangen liefen. Und das alles wegen einem Bänderriss und dem Kölner Karneval … Aber fangen wir von vorne an.

 

Mersch-Könighausen Zweigestirn 1Besagter Bänderriss war es, der Thomas Mersch, Journalist aus Köln, und Tobias Königshausen, Musiker aus Berlin, einen Strich durch die Rechnung machte: Statt mit ihren Freunden Wandertouren zu unternehmen, saßen sie auf einer Berghütte fest. Die mitgebrachten Bücher waren schnell gelesen. Also begannen sie, ein paar Ideen durch den Raum zu werfen – und schrieben auf der Grundlage ihren ersten Roman. TREIBSAND ist die Geschichte eines Mannes, der sich in die falsche Frau verliebt. Als ich das Buch zum ersten Mal las, war ich begeistert: Der Text hatte seinen ganz eigenen, markanten Rhythmus – männlich-nüchtern und trotzdem emotional; cool, ohne oberflächlich zu sein. Ein tolles Buch, das sich gut verkaufte und den beiden Freunden, Lust auf mehr machte. Womit wir zum Manuskript von ZWEIGESTIRN kommen, das mir im Bus die Tränen in die Augen trieb.

Eigentlich passen der Draufgänger Felix und der sensible Sebastian überhaupt nicht zusammen – doch kaum lernen sie sich in der Grundschule kennen, sind sie unzertrennlich. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn: Sie legen sich mit „den Großen“ an, teilen das erste Bier und trösten einander, wenn’s mit den Mädchen nicht so läuft. Keine Frage, dass sie direkt nach dem Abitur gemeinsam nach Berlin aufbrechen. Felix und Sebastian sind die allerbesten Freunde, und das wird auch immer so bleiben.
Denken sie.
Doch es kommt anders.
Ein paar Jahre später wohnt Sebastian in Hamburg. Von seinem ehemals besten Freund hat er lange nichts gehört. Bis es klingelt – und Felix vor der Tür steht …

Mersch-Könighausen Zweigestirn 2ZWEIGESTIRN erzählt zwei Geschichten: Zum einen begleiten wir die beiden Jungs durch ihre Kindheit und Jugend bis zu jenem Tag, als es zum großen Bruch zwischen ihnen kommt. Zum anderen erleben wir hautnah mit, wie Felix in der Gegenwart nichts unversucht lässt, um seinen besten Freund zurück zu gewinnen. Sebastian ist davon wenig begeistert. Er hat kein Vertrauen mehr zu Felix … und davon abgesehen ganz andere Sorgen. Da gibt es diese Frau, deren Namen er nicht kennt. Er weiß nur, dass er sie unbedingt wiedersehen will. Aber wo? „Ich fahre nach Köln, um Karneval zu feiern“, war ihr einziger Hinweis.
„Kein Problem“, sagt Felix. „Die finden wir schon.“
„Du bist verrückt“, sagt Sebastian. Und er meint es nicht nett.
„Na und?“, fragt Felix.
Und schon sitzen sie im Auto.

ZWEIGESTIRN ist die Geschichte einer großen Freundschaft. Ein Roman über Vertrauen und Enttäuschung, zweite Chancen und die Hoffnung, das man alles, was man verbockt hat, irgendwann wieder geradebiegen kann. Ich habe das Buch 2006 zum ersten Mal gelesen und nie wieder vergessen. Es schoss mir immer wieder durch den Kopf, als ich Jahre später voller Begeisterung TSCHICK von Wolfgang Herrndorf verschlang – und ich freue mich sehr, es Ihnen heute ganz besonders ans Herz zu legen.

Mersch-Könighausen Zweigestirn 3Sie wollen wissen, wie Männer wirklich ticken?
Sie wollen wissen, was damals in Berlin passierte, in Hamburg und dann später in Köln?
Und Sie wollen vielleicht auch erfahren, warum ich heulend im Bus saß?
Dann lesen Sie diesen Roman!

ZWEIGESTIRN von Thomas Mersch und Tobias Königshausen – überall erhältlich, wo gute eBooks angeboten werden, und natürlich auch auf unserer WEBSITE, wo das eBook für Sie im Mobi-Format für den Kindle und als ePub für alle anderen Lesegeräte bereitsteht.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *