Verlagsgeschichten: Rote Ohren

18. Januar 2017
dotbooks

Blog Illustration für VerlagsgeschichtenUnser Programmleiter Timothy Sonderhüsken arbeitet seit 1991 in der Verlagsbranche – und hat darum schon einiges erlebt. Was er besonders an seinem Job liebt? Das immer noch jeder Tag eine Überraschung für ihn bereit hält. So wie diese hier …

 

Verlegerin (erzürnt): „Niemals, niemals, niemals wieder nehme ich von einem von euch ein ausgedrucktes Manuskript an. NIEMALS WIEDER! Haben wir uns verstanden?“
Lektorin: „Huch!“
Programmleiter (leicht desinteressiert): „Ah ja.“

Verlegerin: „Das war so peinlich!“
Lektorin: „Was denn?“
Verlegerin: „Also, du hast mir doch die Szene aus diesem sehr – also wirklich SEHR – erotischen Roman mitgegeben, damit wir heute darüber sprechen können.“
Lektorin: „Ja, und?“
Verlegerin: „Die habe ich jetzt in der Bahn gelesen. Und ich muss schon sagen: Mein lieber Herr Gesangsverein – da bekomme ja sogar ich noch rote Ohren.“
(fächelt sich Luft zu)
„Und während ich das also so lese und denke, dass hoffentlich niemand hinter mir steht und mitliest, zeigt das kleine Mädchen, das mir gemeinsam mit seiner Mutter gegenübersitzt, auf das Manuskript und sagt: ‚O, wie schön!'“
Programmleiter: „Nun hast du auch meine Aufmerksamkeit …“
Lektorin: „???“
Verlegerin: „Und dann schaut die Mutter mich und das Manuskript an und sagt: Ja, wie süß! – Und ich bekomme SCHNAPPATMUNG! Und dann sagt die Mutter zu mir: Das ist aber ein reizender Text, den Sie da lesen.“
Programmleiter: „Hihi.“
Verlegerin: „Ich geb dir gleich HIHI – ich dachte, ich sterbe!“
Lektorin: „Ja, also, hmmm … und wie löste sich das nun auf?“
Verlegerin: „Ich habe – mit hochrotem Kopf – gemerkt, dass die Blätter von beiden Seiten bedruckt waren … und die Schmuddelszene auf einem alten Manuskript ausgedruckt war – von einem Pferdebuch für Kinder.“
Programmleiter & Lektorin: „Hihi!“
Verlegerin: „NIX HIHI! Das hat … also … tja … Konsequenzen hat das, jawohl, das verspreche ich euch!“
Programmleiter: „Stimmt. Ich kann dir auch sagen, welche.“
Verlegerin: „Hä?“
Programmleiter: „Jetzt schreibst du der Kollegin hier sofort ein Lob-Kärtchen, weil sie jeden Ausdruck recycled und dadurch Papier spart.“
Verlegerin: „Pah!“
Programmleiter: „Hmmmmmm?“
Verlegerin: „Ja, schon gut, mach ich.“

Wenn die Woche so losgeht, kann sie doch nur heiter weitergehen …

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *