Angela Lautenschläger im Interview

8. Juni 2018
dotbooks

“Friedelinde Engel ist zwar etwas speziell, kann sich aber ziemlich gut behaupten.”

Die Erfolgsautorin Angela Lautenschläger über das Schreiben neben der Arbeit und die Inspirationen im Alltag für ihre Krimiserie “Ein Fall für Engel und Sander”.

„Friedelinde Engel, Nachlassverwalterin und Hauptfigur in Ihrer Krimi-Bestsellerserie, ist eine kauzige, aber sehr sympathische Protagonistin. Was – oder wer – hat Sie zu dieser Figur inspiriert?“

„Ich selbst bemühe mich stets, freundlich zu sein und mich angemessen zu verhalten. Friedelinde Engel darf sich gern auch mal daneben benehmen, und anders als mir machen ihr die verwunderten Reaktionen ihrer Mitmenschen nicht so viel aus. Vielleicht zeigt sich in ihr also eine verborgene Seite von mir?“

„In Ihrer Besteller-Krimiserie ermittelt an der Seite der Nachlassverwalterin Friedelinde Engel der Kommissar Nicolas Sander. Inwiefern sind die persönlichen Probleme und Beziehungen der zwei Hauptfiguren wichtig für das Buch?“

Angela Lautenschläger: „Der gut aussehende Nicolas Sander gibt sich zwar cool und selbstbewusst, aber natürlich wirft ihn das Schicksal seiner Noch-Ehefrau aus der Spur. Und Friedelinde Engel ist zwar etwas speziell, kann sich aber ziemlich gut behaupten, beispielsweise auch dann, wenn sie hartnäckig eine Spur verfolgt, was von der Polizei gar nicht gern gesehen wird. Das erzeugt Reibung, die der Geschichte – über die reine Krimihandlung hinaus – zusätzliches Feuer verleiht.“

„Sie arbeiten Vollzeit als Nachlasspflegerin – wissen also genau, worüber Sie schreiben. Aber wann finden Sie die Zeit, sich Geschichten zu überlegen und diese auch aufzuschreiben?“

Angela Lautenschläger: „Das mit der Zeit ist schwierig. So ein vierundzwanzig Stunden-Tag ist viel zu kurz für alles, was mir Spaß macht. Und dazu gehört auch meine Arbeit als Nachlasspflegerin, die manchmal so spannend ist wie die Geschichten, die ich daraus stricke. Denn natürlich ziehe ich aus meiner Arbeit auch die Inspiration für meine Krimis. Deshalb schreibe ich in jeder freien Minute, abends und am Wochenende. Morgens, wenn der Kopf noch leer ist, kommen mir häufig Ideen dazu, wie die Geschichte weitergehen soll. Dann mache ich mir am Küchentisch neben dem Müsliessen Notizen, und abends wird dann ein ganzer Text daraus.“

Die Krimis aus der “Einfall für Engel und Sander”- Reihe STILLE ZEUGEN, GEHEIME RACHE und TÖDLICHER NACHLASS von Angela Lautenschläger – überall erhältlich, wo gute eBooks angeboten werden, und natürlich auch auf unserer WEBSITE, wo das eBook für Sie im Mobi-Format für den Kindle und als ePub für alle anderen Lesegeräte bereitsteht.