»INDEM ICH IN VERSCHIEDENEN GENRES SCHREIBE, KANN ICH MICH DEN THEMEN UND SEITEN DES LEBENS WIDMEN, DIE ICH GERADE SPANNEND FINDE.«

6. November 2020
dotbooks

Ein Gespräch mit unserer Autorin Madge Swindells über die Vielfältigkeit des Lebens, ihre Reise in ein weit entferntes Land und ihre weitgefächerten Romane EIN SOMMER IN AFRIKA, ZEIT DER ENTSCHEIDUNG und DAS ERBE DER LADY GODIVA.

Liebe Frau Swindells, Sie schreiben in unterschiedlichsten Genres: EIN SOMMER IN AFRIKA ist eine Familiensaga, ZEIT DER ENTSCHEIDUNG ein mitreißender Thriller und DAS ERBE DER LADY GODIVA eine moderne Liebesgeschichte. Was reizt Sie so sehr daran, über so unterschiedliche Themen zu schreiben?

Madge Swindells: »In meinen Büchern schreibe ich gerne über das wahre Leben, wie wir es kennen. Wir alle lachen und weinen, verlieben uns und erleben Tragödien … EIN SOMMER IN AFRIKA wurde natürlich durch mein eigenes Leben auf diesem Kontinent inspiriert, aber auch durch die ewige Frage, ob große Liebe bedeutet, dass man immer glücklich miteinander sein wird oder es schafft, auch nach dunklen Tagen wieder zueinander zu finden. ZEIT DER ENTSCHEIDUNG erzählt von einem der großen Dramen, die es im Leben einer Frau geben kann, die Entführung des eigenen Kindes durch den Vater – und weil ich dies für ein unglaubliches Verbrechen halte, musste ich einen Thriller darüber schreiben. Und in DAS ERBE DER LADY GODIVA geht es neben der Liebesgeschichte, die Sie schon ansprechen, auch um Familie und die Verantwortung, die wir für die Menschen übernehmen, die uns am Herzen liegen. Indem ich in verschiedenen Genres schreibe, kann ich mich den Themen und Seiten des Lebens widmen, die ich gerade spannend finde und meinen Leserinnen und Lesern so deutlich mehr bieten, als wenn ich mich auf eine Romangattung beschränken würde.«

Ihr eigenes aufregendes Leben findet sich auch in Ihrem Roman EIN SOMMER IN AFRIKA wieder: Sie sind als junge Frau mit Ihrer Familie nach Südafrika ausgewandert und haben das Land so kennen und lieben gelernt. Wie kam es dazu?

Madge Swindells: »Mein Vater war Tiefseetaucher und wanderte nach Südafrika aus; meine Mutter und ich sind ihm kurz darauf gefolgt. Wir haben uns alle sofort in das Land verliebt. Ich war damals erst 18 Jahre alt und habe angefangen, als Fotografin zu arbeiten, um mir mein Studium zu finanzieren. Dabei habe ich einen charmanten jungen Farmer kennengelernt – und mich Hals über Kopf in ihn verliebt, genauso, wie es meiner Hauptfigur Anna van Achternburgh in EIN SOMMER IN AFRIKA passiert. Wir haben geheiratet und eine Familie gegründet. Die Hühnerfarm, mit der Annas Weg in ein Leben beginnt, das unabhängiger sein wird, als sie es sich zunächst vorstellen kann, gehört beispielsweise zu jenen Dingen, die mir wirklich passiert sind. Aber natürlich schreibe ich in EIN SOMMER IN AFRIKA nicht über mein eigenes Leben: Es ist eine Familiensaga mit dramatischen Wendungen und eine Liebeserklärung an ein Land, das mir viel bedeutet hat.«

In Ihrem Thriller ZEIT DER ENTSCHEIDUNG kämpft die Hauptfigur Nina mit allen Mitteln für die Sicherheit ihrer Familie – und hat dabei mit eiskalten Gegenspielern zu tun. Wie würden Sie beschreiben, was Ninas besondere Stärken ausmacht?

Madge Swindells: »Nina zeichnet aus, dass sie zu Beginn der Handlung immer genau weiß, was sie will – und wie sie es bekommt. Da arbeitet sie noch in der Finanzszene Londons und ist dort ebenso berühmt wie gefürchtet. Dann ändert sich ihr Leben grundlegend: Auf einmal ist sie Mutter und muss lernen, was dies alles bedeutet. Und dann verschwinden ihr kleiner Sohn und ihr Mann plötzlich und sie muss alles daran setzen, sie zu finden. Ich mag an Nina, dass sie wirklich durch nichts aufzuhalten ist und in jeder noch so ausweglosen Situation – und ich stürze sie wirklich in einige davon! – nie aufgibt, sondern wie eine Löwin weiterkämpft.«

In Ihrem Liebesroman DAS ERBE DER LADY GODIVA muss sich die junge Sam Rosslyn der Aufgabe stellen, die altehrwürdige Brauerei ihrer Familie wieder auf Vordermann zu bringen, während gleichzeitig ein geheimnisvoller Mann auftaucht, der ihr dabei helfen könnte, wenn sie sich darauf einlassen würde. Was mögen Sie an dieser Figur?

Madge Swindells: »Sam ist wirklich eine meiner Lieblingsfiguren und hat darum auch eine gewisse Ähnlichkeit zu Nina, der Hauptfigur aus meinem Thriller ZEIT DER ENTSCHEIDUNG, und Anna aus der Familiensaga EIN SOMMER IN AFRIKA. Die drei Frauen sind Kämpfernaturen, obwohl es sich um sehr unterschiedliche Romane handelt und sie in ganz verschiedene Bewährungssituationen geraten. An Sam mag ich natürlich, dass sie sich von ihrer durchaus kuriosen Familie und deren Problemen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Genau wie Nina und Anna lässt sie sich nicht unterkriegen, sondern stürzt sich kopfüber in die Probleme, die vor ihr liegen. Die drei geben niemals auf, bis sie eine Lösung gefunden haben … aber das ist meiner Meinung nach sowieso eine der großen Stärken von uns Frauen.«

Das Gespräch führte Agnes Ejma aus dem dotbooks-Lektorat.

Madge Swindells wuchs in England auf und zog für ihr Studium der Archäologie, Anthropologie und Wirtschaftswissenschaften nach Cape Town, Südafrika. Später gründete sie einen Verlag und brachte vier neue Zeitschriften heraus, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Bereits ihr erster Roman, EIN SOMMER IN AFRIKA, wurde ein internationaler Bestseller, dem viele weitere folgten.

Bei dotbooks veröffentlichte Madge Swindells ihre großen Familien- und Schicksalsromane EIN SOMMER IN AFRIKA, DIE STERNE ÜBER NAMIBIA, EINE LIEBE AUF KORSIKA, DIE ROSE VON DOVER, LIEBE IN ZEITEN DES STURMS, DAS ERBE DER LADY GODIVA und DIE LÖWIN VON JOHANNESBURG sowie ihre Spannungsromane ZEIT DER ENTSCHEIDUNG, IM SCHATTEN DER ANGST, GEGEN ALLE WIDERSTÄNDE und DER KALTE GLANZ DES BÖSEN.

EIN SOMMER IN AFRIKA, ZEIT DER ENTSCHEIDUNG und DAS ERBE DER LADY GODIVA von Madge Swindells – überall erhältlich, wo gute eBooks angeboten werden, und natürlich auch auf unserer WEBSITE, wo die eBooks für Sie im Mobi-Format für den Kindle und als ePub für alle anderen Lesegeräte bereitstehen.