“Das Glück der Sternentochter” von Anna Valenti

29. Juni 2015
dotbooks

Susann_Harring-smallSusann Harring, Lektorin bei dotbooks, stellt Anna ValentisDas Glück der Sternentochter“ vor:

Es gibt diese Momente im Leben, in denen man alles auf eine Karte setzen muss. Glücklich sind die, die in diesen Momenten nicht allein sind, sondern Familie oder Freunde an ihrer Seite wissen. Eine Freundin von mir wird im Sommer beispielsweise in die USA auswandern. Sie freut sich darauf, hat aber auch gehöriges Magengrummeln vor den vielen Herausforderungen, die auf sie warten. Auch für mich ist das eine besondere Situation: Ich würde ihr gerne helfen – und außerdem gerne das Abenteuer miterleben, das so eine Lebensveränderung mit sich bringt. Zum Glück weiß ich, dass sie sich dem nicht allein stellen muss.

Valenti--Das_Glueck_der_Sternentochter-1Es gibt aber auch diejenigen, die allein weitergehen müssen, die keine Familie und Freunde haben. So auch die junge Deutsche Caroline Caspari, die im 19. Jahrhundert nach einigen Schicksalsschlägen die Entscheidung trifft, in die USA zu gehen, um neu anzufangen. Doch nicht nur unterschiedliche Kulturen machen Caroline das Leben schwer – Neid und Missgunst gibt es auch in der Neuen Welt. Dennoch kämpft Caroline um eine zweite Chance: In dem Pferdeflüsterer Chris findet sie ihren Seelenverwandten, doch auch ihn verfolgen die Schatten der Vergangenheit. Wird es ihnen gelingen, gemeinsam ihr Glück zu verteidigen?

Mit „Das Glück der Sternentochter“ findet nun eine Erfolgsgeschichte ihren würdigen Höhepunkt und Abschluss. Sie begann 2013, als Anna Valenti ihren Roman „Sternentochter“ bei dotbooks herausbrachte. Seitdem liebt eine stetig wachsende Leserschaft die willensstarke Caroline Caspari. Regelmäßig standen die Bücher von Anna Valenti auf den Bestseller-Listen der großen Buchhandels-Plattformen. Der letzte Band, „Das Glück der Sternentochter“, stieg direkt auf Platz 1 bei Weltbild ein: Damit steht die vor drei Jahren noch gänzlich unbekannte Anna Valenti nun auf einer Stufe mit Iny Lorentz und deren Auswanderer-Saga.

Anna Valenti (c) privat

Anna Valenti (c) privat

Hinter diesem rauschenden Erfolg steht jedoch eine ernste Geschichte – eine wahre Geschichte: Die „Sternentochter“-Romane sind nicht nur gleichermaßen gefühlvolles wie aufregendes Lesevergnügen. Anna Valenti schildert darin auch die Lebensgeschichte ihrer Ur-Großmutter. Mit diesem Wissen geht man natürlich mit anderen Gefühlen an diese Bücher heran: Die Vorstellung, dass jemand tatsächlich so viel Enttäuschung und Einsamkeit ertragen musste, lässt mich schaudern. Dass Caroline dann aber mit viel Glück und Liebe belohnt wurde, bringt mich zum Lächeln. Doch wie es dazu kommt … nun, das ist nicht immer einfach. Und das müssen Sie nun selbst lesen. Was ich Ihnen aber versprechen kann: Caroline Caspari ist eine inspirierende Figur, die daran erinnert, dass man seinem eigenen Weg gehen und sich selbst treu bleiben muss – und dass dies ein Abenteuer sein kann.