„Der Brautmörder“ von Autorin Beatrix Mannel

10. August 2015
dotbooks

Susanne_small-3Susanne Helene Schmitz, Lektorin bei dotbooks, stellt “Der Brautmörder” von Beatrix Mannel vor:

Endlich ist Sommer! Und was gibt es bei 36° für mich als Münchnerin Besseres, als sich an die Isar zu legen, die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, genüsslich ein gekühltes Bier vom 24-Stunden-Kiosk zu trinken … und bei einem spannenden Krimi mitzufiebern? Mir fällt nichts ein! Allerdings ist mir bei dieser Hitze harte, blutige Hochspannung zu viel. Und da kam mir Beatrix Mannel mit ihrem Krimi “Der Brautmörder” gerade recht. Nicht nur, weil die Geschichte in München spielt – vor allem schafft es die Autorin, einen spannenden Krimi mit einer sommerlich-lockeren Schreibweise zu erzählen. PERFEKT!

Mannel-Brautmoerder-3In einer neuen Nachtsendung möchte Radiomoderatorin Marlene Popp wahre Fälle aufdecken. Dabei bekommt sie allerdings Widerstand in voller Breitseite: von ihrer Chefin „Lederlisa“ und dem wenig appetitlichen Kollegen „Rocky“, der mit flachstem Humor jedes Niveau zu unterbieten weiß. Das Konzept, Kriminalfälle im Radio zu lösen, kommt bei den beiden gar nicht an. Auch als es scheint, als wäre Marlene tatsächlich einem Serienkiller auf der Spur, nimmt sie keiner so recht ernst. Niemand will an den „Brautmörder“ glauben. Als der Täter dann persönlich in der Live-Sendung anruft, wird Marlene sogar zu dem brillanten Schachzug gratuliert, einen solchen Anruf gefaked zu haben. Sie kann niemanden davon überzeugen, dass es sich wirklich um einen Killer handelt. Der ruft immer und immer wieder an. Und mit einem Mal ernennt er die Moderatorin selbst zu seinem nächsten Opfer …

In “Der Brautmörder” zeigt Beatrix Mannel, dass sie viele Talente hat – und diese perfekt miteinander zu verbinden weiß: Sie kommt ursprünglich aus der Comedy, hat einen sehr genauen Blick für die Macken der Menschen und lässt nun beides in einen düsteren Kriminalfall einfließen. Das Ergebnis: ein psychologisch raffiniertes Lesevergnügen mit Charakteren, wie sie das wahre Leben zeichnet, und einer ordentlichen Portion Wortwitz.

Beatrix Mannel (c) Erol Gurian

Für lange Sommernächte habe ich übrigens nicht nur den “Brautmörder” auf meinem eReader, sondern auch den zweiten Fall für Marlene Popp, “Schön, schlank und tot”. Mein Tipp: Machen Sie ein Sommerpicknick im Park, am Fluss oder auf Ihrem Balkon – und genießen Sie dort die ganz besondere Krimispannung von Beatrix Mannel.