“Der Geliebte der Königsbraut” von Eva Maaser

1. August 2015
dotbooks
Lektorin Petra Förster

Lektorin Petra Förster

Petra Förster, Lektorin bei dotbooks, stellt „Der Geliebte der Königsbraut“ von Eva Maaser vor:

Starke Frauen der Geschichte haben mich schon immer beeindruckt; von Kleopatra über Theodora I., Ehefrau des oströmischen Kaisers Justinian, bis zu Marie Curie oder Benazir Bhutto – um nur einige meiner Favoritinnen aufzuzählen. Umso mehr freue ich mich, eine neue Kandidatin, die diesen Titel verdient, durch Eva Maasers perfekt recherchierten historischen Roman „Der Geliebte der Königsbraut“ kennengelernt zu haben.

Prinzessin Brunichild ist sechzehn Jahre alt, als sie aus politischem Kalkül an einen ihr völlig unbekannten fränkischen König verheiratet werden soll. Kurz vor ihrer Abreise begegnet sie dem attraktiven, aber mittellosen Adeligen Wittiges. Die beiden verbringen eine Nacht voller Leidenschaft miteinander. Wittiges verliebt sich Hals über Kopf in Brunichild und fasst den Entschluss, ihr in ihre neue Heimat zu folgen. Seine Leidenschaft manövriert die beiden allerdings immer wieder in äußerst gefährliche Situationen. Mehr als einmal muss er sogar um sein Leben fürchten.

Eva Maaser hat der historisch verbürgten Brunichild (die sogar als Vorbild der Brünhild im Nibelungenlied erwogen wird) den fiktiven Charakter Wittiges zur Seite gestellt, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wird. Ihr gelingt es auf diese Weise, nicht nur „detailliert und anschaulich die Fallstricke darzustellen, die das höfische Leben in dieser Zeit jungen Frauen – unabhängig vom Status – stellen kann, sondern auch die Machtkämpfe, die sich nicht nur zwischen den Herrschenden, sondern insgesamt in allen Schichten abspielen.“ (Histo-Couch.de)

Eva Maaser (c) Barbara Schnitger

Eva Maaser (c) Barbara Schnitger

Lassen Sie sich von Eva Maaser ins 6. Jahrhundert entführen – in eine Welt voller Prunk, Macht und Leidenschaft.

Und wenn Sie, so wie ich, nicht genug bekommen können von der dramatischen Liebesgeschichte zwischen Brunichild und Wittiges, dann freuen Sie sich mit mir, dass zeitgleich der Fortsetzungsroman „Der Hüter der Königin“ bei dotbooks erscheint. Genau wie „Der Geliebte der Königsbraut“ ist dies „ein Buch zum Abtauchen und Entspannen“ (Steinfurter Kreisblatt) – die perfekte Lektüre für Strand, Hängematte oder Couch.