“Herzen im Schleudergang” von Nadja Nollau

18. April 2015
dotbooks

Petra Förster, Lektorin, stellt „Herzen im Schleudergang“ von Nadja Nollau vor:

Lektorin Petra Förster

Lektorin Petra Förster

Hand aufs Herz: Wann hatten Sie das letzte Mal so richtig Schmetterlinge im Bauch? Bei mir ist das schon eine Weile her. Und doch habe ich mich beinahe selbst wie frisch verliebt gefühlt, als ich las, wie Kristinas Herz plötzlich Achterbahn fährt und vom Pflegeleichtprogramm in den Schleudergang hochschaltet.

Kristina ist Mitte 40, hat zwei erwachsene Kinder und ist seit fünf Jahren mehr oder weniger glücklich geschieden. Doch die Hoffnung auf „ein bisschen mehr“ hat sie noch nicht aufgegeben, auch wenn ihre Freundin ihr mit dem wohlmeinenden Ratschlag in den Ohren liegt: „Solange du nach der großen Liebe suchst, übersiehst du all die vielen hübschen Möglichkeiten, die es sonst noch gibt. Die Männer warten doch nur darauf. Neun von zehn haben praktisch einen Henkel zum Mitnehmen. Da musst du nur zugreifen.“ Nein, so verzweifelt ist Kristina nun doch noch nicht …

neubauer-zitatUnd tatsächlich geschieht an einem ganz gewöhnlichen Tag das Unerwartete: Der 29-jährige Tom, ein Freund ihres Sohnes, taucht plötzlich in ihrem Leben auf und geht ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf. Dabei ist er doch viel zu jung für sie … Oder doch nicht? Denn auch er scheint nichts von dem Vorurteil zu halten: „Männer werden mit den Jahren interessant, Frauen nur alt.“

Lassen Sie sich verzaubern von dieser charmanten Komödie über die Irrungen und Wirrungen der Gefühle. Ich verspreche Ihnen ein ganz besonderes Lesevergnügen und kann der beliebten Schauspielerin Christine Neubauer nur zustimmen, wenn sie über HERZEN IM SCHLEUDERGANG sagt: „Wer dieses Buch öffnet, legt es nicht mehr aus der Hand. Also nehmen Sie sich besser nichts für den Abend vor und sagen Sie alle Verabredungen ab.“