Rezension zu “Ein Tod(d) zum Verlieben”

30. April 2015
dotbooks

Eine herrlich turbulente Liebeskomödie!

“Was, wenn der perfekte Mann nicht ganz von dieser Welt ist?“ In Lea Jungs chaotischem Leben taucht auf einmal ein neuer Mann auf. Der sieht nicht nur verdammt sexy aus, sondern ist auch noch hilfsbereit und einfühlsam. Und dieser Mann scheint tatsächlich Gefallen an Lea gefunden zu haben – der zweifachen Mutter, die von ihrem einstigen Traumprinzen gerade gegen ein junges Flittchen ausgetauscht wurde. Lea kann ihr Glück kaum fassen: Der neue Mann in ihrem Leben scheint einfach zu perfekt, um wahr zu sein. Und in gewisser Hinsicht ist er das auch, denn er ist angeblich der leibhaftige Tod. Trotz allem fühlt sich Lea unwiderstehlich zu ihm hingezogen.
Doch was Lea nicht ahnt: Der Tod hat einen mächtigen Gegenspieler – und der Teufel höchstpersönlich hat beschlossen, ihr das Leben zur Hölle auf Erden zu machen …

Ein Roman, der direkt ins Leserherz trifft – findet auch Ulla vom Blog Ullas Bücherseite.

 

Bevor ihr aber erfahrt, was Ulla so besonders an dieser Geschichte fand, erfahrt ihr hier mehr über die Bloggerin:

Buchbloggerin Ulla

Buchbloggerin Ulla

Als große Leseratte habe ich schon immer jede Möglichkeit zum Lesen genutzt. Ob es nun in der U-Bahn auf dem Weg ins Büro war, im Wartezimmer bei Ärzten oder abends im Bett. Nachdem mein Arbeitgeber mich in den frühen Vorruhestand geschickt hat, stand mir auf einmal noch mehr Zeit für mein Hobby zur Verfügung und so wurde ich eine “Buchbloggerin”.  Es macht mir unwahrscheinlich viel Spaß, Rezensionen über Bücher zu schreiben und mich mit Autoren über deren Werke auszutauschen. Ganz besonders freut es mich aber auch, dass ich anderen Lesern mit meinen Tipps bei der Auswahl schöner Bücher behilflich sein kann.

 

 

ulla1

 

Meine Gedanken zum Buch

Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass ich den Tod fast noch lieb gewonnen hätte. Nein, macht Euch keine Sorgen um mich, sondern lest auch dieses Buch, dann kann man es besser verstehen. ;)

Es hat ja schon immer Bücher oder Filme gegeben, in denen der Teufel mitspielt. Vorstellungen davon, wie er aussieht, haben wir alle genügend. Aber bisher hatte ich noch nicht den Tod dabei. Mit diesem Buch sollte es sich ändern. Tod und Teufel, ich dachte eigentlich, die beiden arbeiten irgendwie Hand in Hand. Da wurde ich aber eines Besseren belehrt.

WebLea Jung hat reichlich  Probleme, seit ihr Mann sie mit zwei Kindern allein gelassen hat. Nicht nur die Konten hat er leer geräumt, sondern auch noch eine neue Frau mit in das neue Leben genommen. Zu allen Problemen kommt noch ein weiteres hinzu: Sie wird ihren Job verlieren und hat dann gar kein Geld mehr zur Verfügung. Mitten in diesem ganzen Trubel taucht vor ihren Augen immer wieder ein sehr attraktiver Mann auf und verschwindet aber auch sehr schnell wieder.
Lea zweifelt an ihrem Verstand und ich hatte meinen Spaß, sie bei allem zu beobachten. Nein, gemein bin ich auch nicht. Die Autorin hat es einfach wunderbar verstanden, die Geschichte zu erzählen. Mit sehr viel Humor und reichlich Spannung hat sie geschildert, was Lea alles passiert und wie sie damit klar kommt.
Die Protagonistin Lea war mir sehr sympathisch und ich erwähnte es ja schon, ich habe den Tod fast lieb gewonnen. Aber nur fast – viel lieber mochte ich Todd. Wieso? Das kann ich leider nicht schreiben, ohne etwas vom Inhalt zu verraten und das mache ich ja nie.

Das Buchcover ist total süß, in dieses Teufelchen könnte ich mich sofort verlieben. Aber vorsichtig, so richtig zum Inhalt des Buches passt es nicht. Auch hier trügt der Schein.

Der Schreibstil von Katja König hat mir sehr gut gefallen, von Anfang bis Ende hat mich das Buch gefesselt. Sie hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Obwohl ich dieses Buch im Genre Fantasy einordne kommt sehr viel Reales drin vor. Es macht nachdenklich und überrascht an vielen Stellen.

 

Mein Fazit

Ich möchte dieses Buch sehr gerne weiterempfehlen, es bietet dem Leserherz so Vieles und gehört für mich zu den Büchern, die einem “gut tun”.

 

Seid auch ihr neugierig geworden? Dann könnt ihr euch HIER eine kostenlose XXL-Leseprobe herunterladen.