“Viel Wind um Frizz” von Michaela Seul

7. September 2015
dotbooks

MichelleMichelle Landau, Lektorat, stellt “Viel Wind um Frizz” von Michaela Seul vor:

Für mich waren die letzten zwei Wochen meine ersten hier im Lektorat bei dotbooks. Ganz schön aufregend! So viele neue Leute, so viele neue Aufgaben und vor allem so viele neue, spannende Romane und Geschichten. Alles Projekte, die zwar noch nicht meine eigenen sind, aber an denen ich jetzt – zumindest ein bisschen – mitarbeiten darf. Was für eine Ehre … und ein Vergnügen!

Einen dieser Romane habe ich gleich am Wochenende gelesen und mich wunderbar amüsiert! Natürlich musste ich den Kollegen davon dann sofort berichten – und schon hieß es: „Klasse, dann kannst du diese Begeisterung nutzen, um den Roman unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.“

Als Büchernärrin fand ich schon immer Geschichten toll, in denen es selbst auch um Romane geht. Egal, ob sie nun in fantastischen Welten spielen wie „Die unendliche Geschichte“ oder in der Realität wie „Die Bücherdiebin“. VIEL WIND UM FRIZZ von Michaela Seul stellt nun noch einmal eine ganz andere Facette dieses „Genres“ dar – denn die Geschichte um Ghostwriterin Sina und ihre Hündin Motte steckt voller ungeahnter Überraschungen und jeder Menge chaotischer Verwicklungen.

Seul-Viel_Wind_um_Frizz-2Das Leben als Ghostwriter kann manchmal ganz schön kompliziert sein: Man soll die Erlebnisse eines anderen aufschreiben – und das am besten so, dass es später niemand merkt. Dass das gar nicht so einfach ist, weiß nicht nur unsere Autorin Michaela Seul, die selbst schon zahlreiche Bücher als Ghostwriterin geschrieben hat, sondern auch ihre Romanfigur Sina. Wenn die an einem Buch arbeitet, wird sie zu einer anderen Person – in ihrem Kopf wird die Geschichte, die sie schreibt, zu ihrer eigenen. Und das kann manchmal ganz schön verwirrend sein. Wenn dann auch noch Männerprobleme dazu kommen, ist das Chaos praktisch vorprogrammiert!

Und darum geht es nun in VIEL WIND UM FRIZZ: Sina bekommt den Auftrag, ein Buch für die berühmte Schauspielerin Clarissa zu schreiben, und ist auch sofort hin und weg von ihr und ihrer Geschichte. Denn dabei geht es um einen vom Aussterben bedrohten Indianerstamm und dem bewundernswerten Engagement der Schauspielerin, diesem Stamm zu helfen. Sina ist so begeistert von Clarissa, dass ihr charmanter Nachbar Udo sie sogar damit aufzieht: „Klingt, als wärst du verknallt!“

Das ist Sina tatsächlich, aber in Frizz, den süßen Surfer und ihren On-Off-Boyfriend. Der scheint aber auf einmal neben der perfekten Welle auch noch eine rosarote Wolke im Kopf zu haben … und auf dieser Wolke sitzt nicht Sina.

Shirley Seul (c) Christoph A. Hellhake

Shirley Seul (c) Christoph A. Hellhake

Vor lauter Begeisterung für Clarissa und dem Gefühlschaos rund um Frizz und – man kann es sich schon denken – den Nachbarn Udo entgeht Sina zunächst manche Ungereimtheit: Was weiß sie eigentlich wirklich über Clarissa? Stimmt die ganze Indianergeschichte überhaupt?

Ich habe mich auf jeden Fall herrlich amüsiert. Ich habe etwas über das Leben einer echten Ghostwriterin gelernt. Und ich habe in einer Geschichte geschwelgt, in der es auch um die Welt der Bücher geht, in der ich mich nun bei dotbooks jeden Tag beruflich bewege. Gerade nach einer anstrengenden ersten Arbeitswoche war VIEL WIND UM FRIZZ der perfekte Kurzurlaub für zwischendurch. Und wenn man dann auch noch so wie ich weiß, dass man am nächsten Roman dieser tollen Autorin mitarbeiten darf … Was will man mehr?