“Who the f*** is Heidi?” von Sarah Krobath

27. Mai 2014
dotbooks

Programmleiter Timothy Sonderhüsken stellt “Who the f*** is Heidi?” von Sarah Krobath vor:

Am Anfang war das Linsencurry. Das schnelle Linsencurry, wohlgemerkt. Dieses Rezept habe ich vor einiger Zeit zufällig auf einem Blog entdeckt – und während mir das Wasser im Mund Krobath-Who_the_fuck_is_Heidi-300dpizusammenlief, schaute ich mich noch ein bisschen weiter um. Schon war es um mich geschehen, sowohl in beruflicher wie in kulinarischer Hinsicht: Einerseits kommt seitdem bei mir zu Hause mit schöner Regelmäßigkeit das leckere Curry auf den Tisch … andererseits bin ich seitdem ein                                                                Fan der Journalistin, Food-Bloggerin und                                                                                      leidenschaftlichen Köchin Sarah Krobath.

Aus meiner kurzen „Sie haben mit dem Rezept mein Leben bereichert – vielen Dank!“-Nachricht entwickelte sich schnell ein reger Mailwechsel, in dem ich irgendwann fragen musste: „Wahnsinn, was Sie alles erlebt haben. Möchten Sie darüber vielleicht etwas schreiben?“ Sarah Krobath wollte. Und das Ergebnis ist Abenteuerbericht, Liebeserklärung und Wohlfühlbuch in einem.

Als Werbetexterin lebte Sarah Krobath auf der beruflichen Überholspur – nur: glücklich hat sie dies nicht gemacht. Deswegen beschloss sie, den gutbezahlten Job zu kündigen und ein Praktikum bei Jumi zu machen, einer Schweizer Firma, die sich ganz dem Slow Food verschrieben hat. Slow Food steht für genussvolles, bewusstes Essen und Genießen. Wer nun denkt, dass da langhaarige Ökos mit bedächtiger Stimme über die umweltfreundlichste Zubereitung von Tofu nachdenken, der irrt: Es geht bei Jumi ganz schön wild und leidenschaftlich zu. So landete Sarah Krobath schon nach kurzer Zeit in London, um dort Schweizer Käse herzustellen und auf dem Markt zu verkaufen – und ihre Nase in Töpfe, Restaurantküchen und Reifekeller zu stecken.

In WHO THE F*** IS HEIDI geht es darum, Süßes, Saures und Salziges mit allen Sinnen zu genießen. Sarah Krobath hat aber nicht nur einen kulinarischen Abenteuerbericht geschrieben. In ihrem eBook erzählt sie mit trockenem Humor die Geschichte eines Neuanfangs: Jedes Kapitel ist ein mitreißendes Plädoyer dafür, nicht einfach nur vor sich hinzuleben. Sarah Krobath hatte den Mut, sich neu zu erfinden, und diese Energie überträgt sich beim Lesen ganz von allein. Deswegen ist WHO THE F*** IS HEIDI ein motivierendes Wohlfühlbuch, das ich jedem neugierigen Leser wärmstens ans Herz legen kann.

Wenn ihr jetzt wissen möchtet, wie man das schnelle Linsencurry zubereitet, solltet ihr mal auf unserer Facebook-Fanpage vorbeischauen –  da hat Sarah Krobath das Rezept verraten. Ansonsten werft unbedingt einen Blick in die kostenlose XXL-Leseprobe, die ihr auf unserer Website im MOBI-Format für den Kindle und im EPUB-Format für alle anderen Reader erhaltet. Sollte euer Reader danach leise „lecker“, „spannend“ und „wirklich witzig“ vor sich hinmurmeln, wundert euch nicht – dann ist er einfach nur so begeistert von Sarah Krobath wie der Verfasser dieser Zeilen!

Wenn ihr mehr über Sarah Krobath erfahren möchtet, dann schaut doch mal auf Ihrem Blog sarahsatt.com vorbei!