“Der Tag, an dem ich Papa im Auto vergaß” Antonia H. Jacob

10. November 2014
dotbooks

Petra Förster, Lektorin, stellt den Roman “Der Tag, an dem ich Papa im auto vergaß” von Antonia H. Jacob vor:

Lektorin Petra Förster

Lektorin Petra Förster

Alte Schuhe sind zwar bequem, aber doch streben wir immer wieder nach den neuesten Modellen. Vielleicht ist es deswegen auch nicht weiter verwunderlich, dass man immer häufiger Frauen ab 40 mit einem deutlich jüngeren Mann an ihrer Seite sieht. Besonders gut hat es Eva Mendes (40 Jahre alt) gemacht, indem sie sich Ryan Gosling (33 Jahre alt) gekrallt hat. (Wir hassen sie alle dafür!) Aber natürlich hoffe ich für beide und ihr gemeinsames Kind, dass es mit ihnen gut geht. Weniger Glück hatte hier Demi Moore mit Ashton Kutcher. Das hätte ich ihr von Anfang an sagen können. Als Außenstehender weiß man so etwas ja meistens besser. Doch warum sind es immer wieder gerade die Männer, die so gar nicht zu passen scheinen, die uns Frauen magisch anziehen?

Auch Sandra kann ein Liedchen davon singen. Doch nun bekommt sie Hilfe aus dem Jenseits – und zwar nicht nur von ihrem erst kürzlich verstorbenen Vater, sondern auch von ihrer ebenfalls verstorbenen Tante Martha. Beide mischen Sandras Liebesleben noch einmal kräftig auf und haben den perfekten Mann im Visier – leider nur nicht den gleichen. Sandras Vater ist der Meinung, dass der Student Tom perfekt zu ihr passt – denn aus seiner Warte, in Anbetracht des ewigen Lebens, was sind da schon 20 Jahre Altersunterschied? Wohingegen Martha den gutaussehenden Endvierziger und Aussteiger Christian für ihre Nichte als deutlich bessere Wahl befindet. Während Sandra von einer komischen Situation in die nächste stolpert, ahnt sie nicht, wer im Hintergrund die Fäden zieht.

DER TAG, AN DEM ICH PAPA IM AUTO VERGASS ist ein Roman für alle, die noch an die große Liebe glauben. Und doch ist er noch so viel mehr: eine Hommage an das Leben und an die Freude im Leben. Er erinnert einen daran, dass man eigentlich viel öfter lachen sollte, dass es wichtig ist, sich mit den richtigen Menschen zu umgeben, dass man mutig sein und seinem Bauchgefühl folgen sollte.

 

 

 

 

Jacob-Antonia(c)-privatNicht ohne Grund schreibt das Magazin LoveLetter: „Mit ihrem Debütroman DER TAG, AN DEM ICH PAPA IM AUTO VERGASS gibt Antonia H. Jacob einen gelungenen Einstand als Autorin. Und das liegt nicht nur an der witzigen Story, sondern auch an den trefflichen Figuren.“

Wenn ihr Romane mit übersinnlichem Element und etwas schräge Geschichten mit einer ordentlichen Portion Humor und Gefühl mögt, dann ist DER TAG, AN DEM ICH PAPA IM AUTO VERGASS genau die richtige Lektüre für euch. Antonia H. Jacob muss sich mit ihrem fulminanten Debüt garantiert nicht hinter einem Autor wie David Safier verstecken. Überzeugt euch selbst!