Rezension zu “Die Verborgene” von Sarah Kleck

12. März 2015
dotbooks

Kann Liebe den Tod bedeuten?

verborgenNach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die euch verzaubern wird – findet auch Aline vom Blog alinesbuecherblog.

Bevor ihr aber erfahrt, was Aline so besonders an dieser Geschichte fand, erfahrt ihr hier mehr über die Bloggerin:

2015-03-04-198 (2)Die Faszination, die von Büchern ausgeht, begleitet mich seit jeher. Bereits seit meiner Kindheit liebe ich es, zu lesen – und so lag es natürlich nahe, einen Beruf mit Büchern zu wählen. Als Bibliothekarin bin ich den ganzen Tag von diesen Schätzen umgeben! Zum Lesen komme ich während meiner Arbeitszeit zwar nicht, aber in meiner Freizeit umso mehr: Von Historischen Romanen über Liebesromane bis hin zur Fantasy, jedes Genre hat seinen eigenen Reiz. Seit 2014 könnt ihr auf meinem Blog alinesbuecherblog auch jede Menge Rezensionen lesen – schaut vorbei!

 

 

aline

Inhalt

Evelyn ist 19 Jahre alt und hat gerade ihre Schwester verloren. Da ihre beiden Eltern bereits vor 10 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, hält sie nun nichts mehr in ihrer Heimatstadt, sodass sie für ein Studium nach Oxford geht. Hier findet sie schnell Freunde. Außerdem gibt es da noch Jared, der sie vom ersten Augenblick an fasziniert und gleichermaßen fesselt.

Meine Meinung

Sarah Kleck (c) Fokus Fotografie

Sarah Kleck (c) Fokus Fotografie

Da Evelyn ihre Erlebnisse aus der Ich-Perspektive berichtet, werden dem Leser auch ihre Gedanken und Gefühle offenbart. Vor allem die Emotionen werden sehr real und gut nachvollziehbar dargestellt. Bereits Evelyns Trauer zu Beginn ist spürbar und ihre Liebe sehr präsent.

Zu Beginn wirkt die Geschichte noch ganz normal. Wird aber durch die geheimnisvollen Geschehnisse und Einzelheiten, die sich wie kleine Puzzleteilchen zu einem großen Ganzen zusammensetzen, immer spannender. Die Spannung ist daher anfangs eher akzentuiert und steigert sich von Seite zu Seite, so sehr, dass man mit der Zeit nicht mehr aufhören mag zu lesen. Und dann ist schon das Ende da und mitten in der sehr hohen Spannung hört die Geschichte auf. Nun kann ich es kaum erwarten, bis der nächste Teil erscheint, sodass ich erfahre, wie es mit Evelyn und Jared weitergeht.
Die Geschichte und der Schreibstil der Autorin sind etwas ganz Besonderes. Ich konnte mich beim Lesen einfach in die Geschichte fallen lassen und alles um mich herum vergessen. Zudem sind beim Lesen Bilder entstanden, wodurch ich alles wie in einem Film aus Evelyns Sicht miterleben konnte.
Besonders gefallen hat mir die Verbindung von seit Jahrhunderten überlieferten Mythen, die wieder aufleben, sowie die Gefühle, die beim Lesen so real geworden sind.
Eine wunderbare Mischung von Fantasy, Mythen, Romantik, Spannung und Gefühlen.

Fazit

E_Kleck_Die_verborgene_01.indd„Die Verborgene“ von Sarah Kleck ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die nicht nur sehr gefühlvoll und auch bewegend ist, sondern durch die einfließenden Mythen fasziniert, regelrecht verzaubert und in seiner Gesamtheit unter die Haut geht. Ein wirklich gelungenes Debüt und ein großartiger Auftakt einer sehr vielversprechenden, lesenswerten Reihe.

 

Seid auch ihr neugierig geworden? Dann findet ihr hier eine kostenlose XXL-Leseprobe zu Sarah Klecks „Die Verborgene“. Die Fortsetzung „Die Macht der Verborgenen“ erscheint übrigens im Herbst 2015 bei dotbooks!